Blog

Sie sind hier: Home / Blog / Landarzt sein im Werra-Meißner-Kreis: Unser Modellprojekt

Landarzt sein im Werra-Meißner-Kreis: Unser Modellprojekt

von Nikolas Kindler am 21.10.2021 in Allgemein

Artikel teilen:

Landarzt sein im Werra-Meißner-Kreis. Auch hier ist der Landärztemangel teilweise ein riesiges Thema, welches wir gemeinsam versuchen anzugehen.

Wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, ist der Geschäftssitz von „Landarzt sein“ in Eschwege im Werra-Meißner-Kreis. Natürlich wollen wir der geschäftlichen Heimat auch einen entsprechenden Auftritt in unserem Portal ermöglichen – was natürlich aus zweierlei Gründen nicht unbedingt uneigennützig ist.

Wieso ein Modellprojekt

Punkt 1: wir wollen und müssen weiterwachsen! Um unsere Vision – möglichst viele Praxen mit Nachfolgern auszustatten – auch in die Realität zu bringen. Unserer Meinung nach geht das nicht mit vielen verschiedenen und vor allem regionalen Praxisbörsen. In Zusammenarbeit mit unserem Landarzt-Matching kann das alles nur im überregionalen und deutschlandweiten Verbund einzelner Gemeinden und Landkreise funktionieren. Es darf nicht jeder sein eigenes Süppchen kochen. Wenn wir anderen Regionen oder Landkreisen zeigen können, wie die Arbeit mit unserem Portal aussieht, ist uns das die viele Arbeit wert alle Bürgermeister des Landkreises zumindest einmal an sein Telefon zu bekommen.

Punkt 2: ganz privater Nutzen. Ich wohne hier und möchte hier alt werden. Das funktioniert natürlich deutlich besser, wenn es hier auch Ärzte gibt. Neben der allgemeinen ärztlichen Versorgung führen Ärzte darüber hinaus auch zu einer deutlichen Steigerung der Attraktivität von Regionen.

Landarzt sein im Werra-Meißner-Kreis

Aus diesen Gründen war es für mich selbstverständlich ein Projekt zu starten. Der stellvertretende Landrat und eine Mitarbeiterin aus dem Gesundheitsamt – die auch mit der eigenen Maßnahme „Land. Arzt. Leben“ viel Zeit, Kreativität und Zuversicht in diese Thematik stecken – waren schnell überzeugt und waren begeistert. In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt wurde in liebevoller Kleinarbeit die Seite vom Werra-Meißner-Kreis erstellt. Allerdings wurde direkt wieder gebremst mit den Worten „wir können das nicht für die Gemeinden entscheiden“. Also musste ich ran an die Akquise und alle Bürgermeister zumindest erstmal anschreiben…versuch mal mit Bürgermeistern Kontakt aufzunehmen, wenn du etwas von ihnen willst…

Lange Rede kurzer Sinn, mittlerweile sind sieben Städte und Gemeinden auf unserem Portal online und eine weitere hat sich bereit erklärt in den nächsten Wochen eine eigene Seite auf unserem Portal zu erstellen. Schaut mal auf der Seite vom Werra-Meißner-Kreis vorbei und erkundet den Bereich, die einzelnen Gemeinden und Städte und die bereits online gestellten Praxen – es lohnt sich!

Besonders erfreulich für mich war, dass einige Gemeinden und Städte aus dem Werra-Meißner-Kreis überhaupt keinen Bedarf hatten sich eine Seite auf unserem Portal zu erstellen. Es freut mich und uns wirklich ungemein, dass es hier auch auf die Zukunft gesehen unproblematisch zu sein scheint. Andere Bürgermeister konnte ich leider telefonisch und per E-Mail überhaupt nicht erreichen, wieder andere sagten, dass es keine Ressourcen für so etwas gäbe. Naja lassen wir das mal so stehen.

Newsletter

Du interessierst Dich für das Thema Landarzt sein? Melde Dich hier zu unserem Newsletter an.

Letzte Artikel

Was verdient ein Landarzt oder eine Landärztin?

31.08.2021 - Nikolas Kindler


Noch immer hält sich das hartnäckige Gerücht, dass Ärztinnen und Ärzte auf dem Land weniger verdienen als Ihre…

Landarzt sein in Witzenhausen

19.07.2021 - Tobias Fleischhut


Könnt ihr euch noch erinnern? Anfang des Jahres haben wir auf unseren Social-Media-Kanälen nach einem Nachfolger für die…

Regionale Gesundheitszentren: Antwort auf den Landärzt:innenmangel?

24.06.2021 - Johannes Fleischhut


Neben der Landarztquote (wir berichteten an dieser Stelle) sollen in der näheren Zukunft sogenannte regionale Gesundheitszentren die Versorgung…

Weitere Artikel

...weitere Artikel